SG Braunichswalde 1898 e.V

Die offizielle Webseite



Bezirksliga 1

Sa. 25.01.14 17:00 SV 1956 Großkochberg 1 - SG Braunichswalde 1                7:9

So. 26.01.14   9:00 SG Braunichswalde 1 - TSV 1880 Gera-Zwötzen 1              8:8

3 ganz wichtige Punkte für unsere Erste im Kampf gegen den Abstieg. Da es nur einen Absteiger gibt, sollte bei nun 7 Punkten Vorsprung auf den Tabellenletzten der Klassenerhalt so gut wie sicher sein. Nun kann am kommenden Sonntag (2.2.) in Rückersdorf gegen TTSG Schmölln/Thonhausen locker aufgespielt werden.

Kreisliga 4

Fr. 24.01.14 19:00 SG Braunichswalde 4 - TSV 1880 Gera-Zwötzen 6               6:10 

Die Serie ist gerissen! Nach 5 Siegen in Folge mußten wir wieder einmal eine Niederlage hinnehmen. Überraschend stark bei den Gästen war Jörg Neuhäuser, der mit 3,5 Punkten ungeschlagen blieb. In der Hinrunde hatte er z.B. noch gegen Harald Böttcher verloren. Die Nr. 1 der Zwötzener, Christopher Clausing, holte sogar 4,5 Punkte. So wurde es nichts mit der von uns angestrebten Revanche für die 10:6 Hinspiel-Niederlage.

Kreisliga Jugend

So. 26.01.14 9:00 SV 1880 Hermsdorf 2 - SG Braunichswalde 1                     10:0    

  SG Braunichswalde 2 gewinnt den Kreispokal  

Die Finalrunde im Kreispokal fand am Donnerstag, 23.01.14 19:30 bei TSV 1880 Rüdersdorf in Harpersdorf statt. Dabei kam es zu untenstehenden Ergebnissen. Zum Abschluß spielten die beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften von SG Braunichswalde 2 und VfL 1990 Gera 4 das eigentliche Finale. Die Geraer führten nach den Doppeln mit 3:1 und im ersten Spiel der zweiten Einzelrunde lag Peter Thorhold gegen Martin Jahn auch schon 0:2 zurück. Zu diesem Zeitpunkt hatte der VfL schon eine Hand am Pokal. Doch Peter konnte die Partie noch drehen und die SG im Spiel halten. In der folgenden Begegnung zwischen Manfred Seiler und Wilfried Launer endeten alle Sätze mit nur 2 Bällen Unterschied. Nach Abwehr von mehreren Matchällen gewann Manfred die Sätze 4 und 5 in der Verlängerung. Der 4:4-Ausgleich war geschafft! Nun kam alles auf das abschließende Spiel zwischen Jens Geffroy und Ralf Hofmann an, das Jens im 5.Satz mit 11:9 für sich entschied. Ein viel umjubelter Sieg in einem ganz knappen Pokal-Krimi war geschafft.

SG Braunichswalde 2        - TSV 1880 Gera-Zwötzen 2                                     4:1
TSV 1880 Rüdersdorf 3     - VfL 1990 Gera 4                                                   3:4
TSV 1880 Gera-Zwötzen 2 - VfL 1990 Gera 4                                                   0:4
TSV 1880 Rüdersdorf 3      - SG Braunichswalde 2                                           1:4
SG Braunichswalde 2         - VfL 1990 Gera 4                                                  4:3
TSV 1880 Gera-Zwötzen 2  - TSV 1880 Rüdersdorf 3                                        0:4

Platz XSpielePunkte
1. SG Braunichswalde 2 3 12 : 5 6 : 0
2. VfL 1990 Gera 4 3 11 : 7 4 : 2
3. TSV 1880 Rüdersdorf 3 3 8 : 8 2 : 4
4. TSV 1880 Gera-Zwötzen 2 3 1 : 12 0 : 6