SG Braunichswalde 1898 e.V

Die offizielle Webseite



Spielbericht Rückspiel  - Spielunion Gera/Greiz um die Kreismeisterschaft 2012 E-Junioren:

SG Braunichswalde - SV Blau Weiß Niederpöllnitz
Spielaufstellung Heimmannschaft: SG Braunichswalde:
1. Klügel, T.
2. Shikora, C.    
3. Willscher, M.
4. Ackermann, S.
5. Franke, N.
7. Schlutter, W.
12. Kulpe, N.
13. Dechand, P.
Auswechselspieler:
1.Grundig, M.
9.Neubert, J. (<--> 7. - 50. min)
14.Karmann, L. (<--> 13. - 48. min)
15.Walter, T
11.Vogel. A.

Spielaufstellung Gastmannschaft: SV Blau-Weiß Niederpöllnitz:
1. Jentsch, J.
2. Böttger, L
4. Lieder, G.
5. Jauch, F.
7. Sporer, P.
9. Wenzel, J.
10. Liebetrau. L.
12. Schmeißer, M.
Auswechselspieler:
11. Dannhauer, T. (<--> 7. - 26. min)

Schiedsrichter:
Steinbrich, J. - Greiz

Ergebnis:
3 : 4 ( 1 : 0 )

Tore:
SG Braunichswalde:
2. Schikora, Colin - 2 Tore - 14.Min / 31.Min
5. Franke, Niklas - 1 Tor - 30. Min

SV Blau-Weiß Niederpöllnitz:
9. Wenzel, Johannes  - 3 Tore - 27. Min / 33. Min / 42 Min
12. Schmeißer, Max - 1 Tor - 39. Min

Spielzusammenfassung:

Nach dem 4:1 Auswärtserfolg bei BW Niederpöllnitz, spielten die Gastgeber in der 1. Hälfte einen sehr guten Fußball. Die Gäste kamen einfach nicht zu ihrem Spiel und die SG diktierten das Geschehen nach Belieben. Was einzig zu bemängeln ist, war die Chancenverwertung. Entweder scheiterten sie am Torwart, am Querbalken oder an den eigenen Nerven, 3:0 hätte es zur Pause stehen können. In der Abwehr ließ man kaum Torchancen des Gegners zu. Zum Pausentee führte der Gastgeber verdient mit 1:0 durch ein Tor von Colin, nach einem schönen Zusammenspiel mit Niklas und Nicolas.
Die 2. Halbzeit ging da weiter, wo die Spieler der Heimmannschaft aufgehört haben. In der 27. Minuten dann ein unglückliches Eigentor von Simon. Die SGB keineswegs geschockt. Sie antworteten prompt mit der erneuten Führung durch einen Konter von Niklas, ehe noch Colin per Weitschuss mit seinem zweitem Tor das 3:1 markierte. Bis dahin dominierten die Schwarz-Gelben die Partie. Die Gäste kamen durch ihren sehr starken Spielmacher jetzt besser ins Spiel. Dies war auch die beste Phase der Niederpöllnitzer, die dann den Anschlusstreffer erzielten. Der 3:3 Ausgleich der Niederpöllnitzer gute 10 Minuten vor Spielende gaben den Gästen nochmal kräftigen Rückenwind. Die nunmehr höhere Fehlerquote der SG machte die Gäste eindeutig stärker. Acht Minuten vor Schluss dann das 3:4 aus Sicht der Gastgeber. Nun war es ein packendes und sehr spannendes Spiel. Beide Teams schenkten sich nichts. In den letzten Minuten verteidigten die Gastgeber geschickt und als der Schiedsrichter Sportfreund Steinbrich, der heute fehlerfrei pfiff, das Spiel abpfiff, kannte der Jubel der Heimmannschaft keine Grenzen. Die 120 Zuschauer applaudierten die starke Leistung ihrer Mannschaft. Auch ein großes Lob muss ich als Schreiber an die Gästemannschaft aus Niederpöllnitz aussprechen, wie sie nach dem 1:3 sich zurück gekämpft haben, Hut ab. Das passiert nicht alle Tage.
Sportfreund Jukiel überreichte zunächst den Zweitplatzierten BW Niederpöllnitz die Silbermedaillen und dann den neuen Kreismeister der E-Junioren die Goldmedaillen. Anschließend wurde noch kräftig gefeiert. Das Trainerteam, Hemmann, Fellhauer und Schlutter, bekamen für ihre ordentliche Leistung jeweils einen Pokal überreicht.

Jeder Spieler bekam von der Firma EP: Feistel einen Gutschein im Wert von 10 Euro überreicht. Wir sagen DANKE!!!
(verfasst von Andreas Kulpe, 03.06.2012)

 

Hier der Link zum Spielbericht des SV B-W Niederpöllnitz!